HOME‎ > ‎

Aktuelles


Technisch textiles Werken

veröffentlicht um 14.11.2021, 23:07 von Johann Schellnegger

Klassenmaskottchen 😃


Riesenspaß hatten die 2. Klassen beim Filzen der bunten Klassenmaskottchen. 
Nach dem Motto:

Glücklich ist, wer das Leben in Farben genießt!

Maßnahmen zur Brandbekämpfung - Übung für Lehrer:innen

veröffentlicht um 14.11.2021, 23:03 von Johann Schellnegger   [ aktualisiert: 14.11.2021, 23:08 ]


Eine Auffrischung der Grundkenntnisse der Brandbekämpfung erhielt das Team der MS durch Hrn. Franz Reisinger von der FF Mürzzuschlag und dem Schulwart Markus Blümel. Auf die Theorie folgte die Praxis -> alle Lehrpersonen versuchten sich als Feuerwehrmann bzw. -frau!




Unbenannte Mitteilung

veröffentlicht um 18.10.2021, 07:22 von Johann Schellnegger   [ aktualisiert: 18.10.2021, 07:23 ]

Auf der Suche nach Naturmaterialien!

Passend zum Herbst sammelten die 2. Klassen Blätter in den schönsten Farben für den  Werkunterricht. Bewegung und Spaß durfte natürlich nicht fehlen 😉!



Herbsttag
(Rainer Maria Rilke, 1875-1926)


Herr: Es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren
und auf den Fluren laß die Winde los.
Befiehl den letzten Früchten reif zu sein
gib Ihnen noch zwei südlichere Tage
dräng sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr
wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird lesen, wachen, lange Briefe schreiben
und wird auf den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.




Die Lehrer*innen wünschen allen Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigten ein erfolgreiches Schuljahr 2021/22!

Schulbeginn 2021/22

veröffentlicht um 20.09.2021, 08:50 von Johann Schellnegger



Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Schulbeginn: 13.09.2021

 

Einlass ins Schulgebäude um 07:15 Uhr.

Wir ersuchen um Einhaltung der Hygieneauflagen:

Händewaschen oder Handdesinfektion nach Betreten des Schulgebäudes
Abstand halten
Häufiges, gutes Lüften der Räume während der Unterrichtszeit

Änderungen vorbehalten!

Einverständnisverklärung 

für die Testungen nicht vergessen (Dokument im Downloadbereich)! 

Die Schüler*innen der 2., 3. und 4. Klassen treffen sich bis 07:30 Uhr in ihren Klassen.
Alle Schüler*innen der 1. Klassen treffen sich im zweiten Stock. Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ersuchen wir, im ersten Stock zu bleiben. Hier können alle Fragen mit der Schulleitung besprochen werden.

 

 1.a 

(Mag. Christoph Paier)

2. Stock

 1.b

(VtLn Jutta Grabner, BEd.)

2. Stock

 2.a

(HOL Kurt Hochmann)

2. Stock

 2.b

(HOLn Andrea Leitner)

2. Stock

3.a

(VtLn Theres Walli-Hirsch, BEd.)

2. Stock

3.b

(Mag.a Patricia Fruhwirth)

1. Stock

 4.a

(VtLn Anita Hofer)

1. Stock

 4.b

(Mag.a Isabella Steppan)

1. Stock

 


 

Ab Schulbeginn gilt der provisorische Stundenplan

Montag:                      13.09.2021

Der Unterricht endet nach der 4. Stunde!

Dienstag:                    14.09.2021

Der Unterricht endet nach der 5. Stunde!

Mittwoch:                   15.09.2021

laut Stundenplan

Donnerstag:                16.09.2021

laut Stundenplan (ev. Wandertag)

Freitag:                       17.09.2021

laut Stundenplan

 

Schüler*innen, die eine Wiederholungsprüfung haben, melden sich um 07:30 Uhr im Konferenzzimmer.

Der Gottesdienst findet voraussichtlich in der zweiten Schulwoche in der katholischen Stadtpfarrkirche statt.

Am Donnerstag, den 16.09.2021 findet bei entsprechender Wetterlage ein Wandertag statt.

sportlicher Schulschluss

veröffentlicht um 19.07.2021, 02:04 von Johann Schellnegger   [ aktualisiert: 19.07.2021, 02:05 ]

Zum Abschluss des  Schuljahres war auf Wunsch der Schüler:innen Bewegung angesagt. 
Die Mädchen spielten Völkerball, während sich die Knaben beim Fussball austoben konnten. 

1.Platz Fussball: 3.a Knaben
1.Platz Völkerball 3.a Mädchen.

Schulbetrieb ab 15.06.2021

veröffentlicht um 19.07.2021, 01:51 von Johann Schellnegger

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Schulbetrieb ab 15.06.2021

Alle Personen, die sich im Schulgebäude aufhalten, haben außerhalb der Klassen- und Gruppenräume Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
Voraussetzung für die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht ist der 
Nachweis, dass von ihnen eine geringe epidemiologische Gefahr ausgeht.
Schülerinnen und Schüler werden weiterhin 3-mal pro Woche an der Schule getestet, sofern sie keine anderen Nachweise erbringen.
Es besteht allerdings die Möglichkeit, Nachweise zu erbringen, die den Selbsttest an der Schule 
ersetzen. Diese Nachweise sind durch die Schülerin bzw. durch den Schüler an jenem Tag zu 
vorzulegen, an dem üblicherweise die Selbsttests abgewickelt werden (im Normalfall 
Mo/Mi/Fr bzw. gemäß den Vorschriften zur Abwicklung der abschließenden Prüfungen). Für 
Schülerinnen und Schüler gelten dieselben Nachweise wie für Lehrpersonen.

Als Nachweise gelten:
ein Nachweis über ein negatives Testergebnis:
− PCR-Test (gültig 72 Stunden ab Probenahme)
− Antigentest von einer befugten Stelle bzw. Antigentest, der an der Schule durchgeführt wurde           (gültig 48 Stunden ab Probenahme)
ein Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte
− Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als 90 
   Tage zurückliegen darf, oder
− Zweitimpfung, 
− Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf       SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag,
ein Nachweis über eine überstandene Covid-19-Infektion innerhalb der letzten 6 Monate: 
− ein Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung über eine molekularbiologisch                 bestätigte Infektion bis zu 180 Tagen vor der Testung
− ein Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als 90 Tage sein darf.

Schulbetrieb ab 26.04.2021

veröffentlicht um 14.05.2021, 01:37 von Johann Schellnegger


Erlass des BMBWF GZ 2021.0.285.393

* Ausgenommen vom Schichtbetrieb sind in der Sekundarstufe I jene Klasse, die weniger als 18 Schülerinnen und Schüler haben, sofern am Schulstandort die Hygienebestimmungen lückenlos eingehalten werden können (in allen Klassen findet dann regulärer Präsenzunterricht statt).

Voraussetzung für den Besuch des Präsenzunterrichts ist die Teilnahme an den Selbsttests an der Schule.


Da diese Schülerzahlen für die 5. und 6. Schulstufe (1.a / 1.b / 2.a / 2.b) an der Mittelschule Mürzzuschlag zutreffen, wechseln die genannten Klassen ab Mittwoch, den 28.04.2021 in den Präsenzunterricht.
Genaue Informationen erhalten Sie von den Klassenvorständen.

Die 7. und 8. Schulstufe bleibt im Schichtbetrieb!

Schulbetrieb ab 15.02.2021

veröffentlicht um 25.03.2021, 23:16 von Johann Schellnegger

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Schulbetrieb ab 15.02.2021:

Alle Personen, die sich im Schulgebäude aufhalten, haben Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Ein Mund-Nasen-Schutz muss den Mund und die Nase nicht nur abdecken, sondern auch eng anliegen. 

Die Mittelschulen, die Unterstufen der allgemein bildenden höheren Schulen und die Polytechnischen Schulen befinden sich im Schichtbetrieb. Das bedeutet, dass die Schüler*innen in Gruppen zu teilen sind, die sich jeweils abwechselnd im Präsenzunterricht befinden (Gruppe A: Mo/Di, Gruppe B: Mi/Do). Am Freitag ist Distance-Learning-Tag. 
Die Schulen sind für Betreuung offen. 
Das Angebot der Betreuung soll von den Erziehungsberechtigten nur dann in Anspruch genommen werden, wenn eine häusliche Betreuung sonst nicht sichergestellt ist. 
Für die Teilnahme am Unterricht oder an der Betreuung haben Schülerinnen und Schüler am Schulstandort einen anterio-nasalen Selbsttest („Nasenbohrertest“) durchzuführen. Die Tests werden  am Schulstandort bereitgestellt. 
Schüler*innen testen sich jeweils am 1. Tag der Anwesenheit in der Schule (Präsenzunterricht bzw. Betreuung) und bei mehr als zweitägigem Schulbesuch ein weiteres Mal pro Woche. 
Zwischen den Tests muss mindestens ein Kalendertag liegen. Dabei muss sichergestellt sein, dass die Testungen beaufsichtigt werden und die Schule eine Liste der bereits getesteten Schüler*innen erhält. In der Regel findet die Testung im Klassenverband statt. Für Schülerinnen und Schüler im Alter von  unter 14 Jahren (Sekundarstufe I) ist eine Einverständniserklärung der Eltern/Erziehungsberechtigten, dass ihr Kind den Test in der Schule durchführen darf, einzuholen. Die Einverständniserklärung finden Sie bei den Elterninformationen.
Wenn Schüler*innen oder Erziehungsberechtigte bei Unter-14-Jährigen der Testung an der Schule nicht zustimmen, ist eine Teilnahme am Präsenzunterricht nicht möglich. In diesem Fall kann auch das Betreuungsangebot nicht in Anspruch genommen werden. 
War ein Schüler/eine Schülerin bereits an COVID-19 erkrankt und kann eine ärztliche Bestätigung oder einen Antikörpertest vorlegen, die/der nicht älter als sechs Monate ist, dann ist der Test nicht durchzuführen. Während der Testung soll der Raum gut gelüftet und der Mindestabstand zwischen  den Testpersonen eingehalten werden. Personen, die gerade nicht den Antigen-Selbsttest durch-führen, müssen einen MNS tragen. Bei positivem Antigen-Testergebnis kontaktiert die Schule 1450 und die örtliche Gesundheitsbehörde.

Schulbetrieb ab 25.01.2021:

veröffentlicht um 10.02.2021, 00:00 von Johann Schellnegger

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Peter Rosegger Mürzzuschlag bleiben im ortsungebundenen Unterricht. Die Schule ist für Betreuung und pädagogische Unterstützung offen. 

Die Eltern/Erziehungsberechtigten sind dazu aufgerufen, das Betreuungsangebot aber nur dann wahrzunehmen, wenn dies wirklich notwendig ist. Wir müssen die Zahl der anwesenden Schüler/innen vor Ort im aktuellen Lockdown so gering wie möglich halten. Damit sollen die Infektionszahlen noch weiter reduziert werden, um nach den Semesterferien einen regelmäßigen Schichtbetrieb in Präsenz zu ermöglichen.

Semesterferien:                   08.02.2021 - 12.02.2021

Datum der Schulnachricht:     05.02.2021
Ausgabe:                             15.02. und 16.02.2021

Ergänzungsunterricht

Die Verordnung des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung über die Semesterferien des Schuljahres 2020/21 (Semesterferienverordnung 2021 - C-SeVO 2021) finden Sie unter Elterninformationen zum Download (20210121 Bundesgesetzblatt.pdf)! Weiters finden Sie ein Informationsschreiben (20210124 Ergänzungsunterricht.pdf) und ein Anmeldeformular (20210124 Ergänzungsunterricht_Anmeldung.pdf).

Für den Zeitraum zwischen 18.1. und den Semesterferien erhalten alle Schulen in Österreich Selbsttests für ihre Schülerinnen und Schüler – in Summe rund 5 Mio. Testkits. 
Der Test hat zwei zentrale Vorteile: Der Tupfer muss nur in den vorderen Bereich der Nasenhöhle eingeführt werden, d.h. es ist kein Rachenabstrich erforderlich – und deshalb kann das jede Testperson unkompliziert selbst machen. Nach 15 Minuten wird das Ergebnis – ähnlich wie bei einem Schwangerschaftstest – sichtbar. 
Wie auch andere Schnelltests ist der Selbsttest insbesondere dafür geeignet, eine hohe Virenlast nachzuweisen. Das bedeutet wiederum, dass Personen, die hoch ansteckend sind, rasch erkennbar sind. Nachdem dieser Selbsttest in der Durchführung äußerst schonend ist, eignet sich dieser natürlich besonders für Kinder und Jugendliche.
Alle Schülerinnen und Schüler ab der Sekundarstufe I werden den ersten Test regelmäßig in der Schule unter Aufsicht (Pädagog/inn/en, Schulärztinnen/Schulärzte) durchführen. Eines vorweg: Damit Schüler/innen im Alter von 10-14 Jahren in der Schule testen können, benötigen sie eine Einverständniserklärung der Eltern. 

Diese und auch den Elternbrief von Herrn Bundesminister Faßmann finden Sie unter Elterninformationen zum Download. Weiters wird die Einverständniserklärung über Teams an alle Schüler*innen der MS Mürzzuschlag als Anhang gesendet!

Selbsttests sind kostenlos und freiwillig!
Die Selbsttests sind ein kostenloses Angebot an alle Schüler/innen. Es erwarten Sie keine Konsequenzen, wenn sie dies nicht annehmen. Aber je mehr Kinder an dieser regelmäßigen Testung teilnehmen, desto sicherer wird der Schulalltag für alle.

Schulbetrieb ab 07.12.2020

veröffentlicht um 24.12.2020, 02:51 von Johann Schellnegger

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Informationen zum Schulbetrieb ab 7. Dezember 2020

Kein Unterricht am 07.12.2020 - schulautonomer Tag (Beschluss des Schulforums)

Für die Mittelschule Mürzzuschlag gilt ab 9. Dezember:
Der Unterricht findet durchgehend in Präsenz statt.
        Maskenpflicht für Schüler*innen und Lehrer*innen während des gesamten Unterrichtszeit.

Für ALLE Schulen gilt:
Eine Staffelung des täglichen Schulbeginns und die die Nutzung alternativer Räumlichkeiten             wird nach Möglichkeit empfohlen.
Schularbeiten können mit ausreichender Vorbereitungszeit wieder stattfinden. Die Zahl der                Schularbeiten pro Semester wird eingeschränkt.
Es gelten strenge Hygienebestimmungen – generell, aber insbesondere für Gegenstände wie            Musik, Bewegung und Sport oder den fachpraktischen Unterricht.

Die Beilage zum Erlass mit allen Details finden Sie unter https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/schulbetrieb_20201207.html 

Der Elternsprechtag am 10.12.2020 wird verschoben. Der neue Termin wird rechtzeitig mitgeteilt.

Wir ersuchen um Verständnis, dass Informationen sehr knapp an Sie weitergegeben werden.
Bezüglich einer Staffelung und die Nutzung von alternativen Räumlichkeiten werden Sie noch in Kenntnis gesetzt.

Wir möchten Sie nochmals höflich darauf aufmerksam machen, dass sowohl ein bevorstehender Covid-19 Test, wie auch ein Testergebnis der Schule gemeldet werden muss.

1-10 of 76