HOME‎ > ‎Comenius‎ > ‎

Workshop in Barßel, Deutschland

veröffentlicht um 25.10.2014, 01:51 von Johann Schellnegger
Die Realschule Barßel, in Niedersachsen, Deutschland empfing vom 5.Oktober 2014 bis zum 9. Oktober 2014 48 Schülerinnen und Schüler sowie 16 Lehrerinnen und Lehrer aus 8 verschiedenen Nationen zu gemeinsamen Workshops und Projekten.

Seit mehr als einem Jahr läuft nun schon dieses von der EU geförderte Comeniusprojekt mit dem Titel „Today, Tomorrow, Together  - getting used to a changing Europe“.
Untergebracht waren die Kinder aus den beteiligten Schulen Sirvintos/Litauen, Mariestad/Schweden, Blansko/Tschechische Republik, Bergamo/Italien, Kefalos/Griechenland, Mürzzuschlag/Österreich und Almelo/Niederlande bei Familien der gastgebenden Schule.

Schwerpunkte  des Projektes sind die Themen soziale und kulturelle Bewusstheit, Kommunikation und teamorientiertes Problemlösen.
Dieses zweite von drei Treffen war nun der Kommunikation gewidmet. Im Laufe der Woche gab es dazu sechs verschiedene Arbeitsgruppen mit eigenständigem Programm.
Musik, Tanz, Akrobatik, Theater, Kunst und Foto/Video waren die Ausdrucksmittel, mit welchen in bunt gemischten Gruppen (je 1 Teilnehmer pro Land) gearbeitet wurde.
Diese Art des Austauschs diente auch dazu, die Kulturen der anderen Länder kennenzulernen und Kommunikationsfähigkeit zu beweisen.

Die Ergebnisse der Workshops konnten zum Abschluss bei einer gelungenen Feier in der Aula der Realschule in Barßel bewundert werden.

Workshops

Drama: In diesem Workshop wurden zwei englische Sketches   „The Earwig“ und „The Tramp“ einstudiert.

Art: Im Artworkshop entstanden drei wunderschöne Mosaikbilder.

Musik: "Eye of the Tiger“ und "Insomnia“, von den SchülerInnen mit insgesamt zehn sogenannten „Boomwhackers“ einstudiert, begeisterten das Publikum.

Foto und Video:  Darin wurden in sechs verschiedenen Videoclips die Ereignisse der Woche auf großartige Weise dokumentiert.

Akrobatik: Dabei zeigten die SchülerInnen ihr Talent, in nur kurzer Zeit bemerkenswerte akrobatische Figuren einzustudieren.




Comments