HOME‎ > ‎Veranstaltungen‎ > ‎

Projektwoche 2. Klassen - Stubenbergsee

veröffentlicht um 12.07.2016, 00:43 von Johann Schellnegger   [ aktualisiert: 12.07.2016, 00:51 ]

Projektwoche der 2. Klassen am Stubenbergsee

Von 13.06.-17.06.2016 fand unsere Projektwoche der 2. Klassen am Stubensee statt. Obwohl der Wetterbericht für diese Woche nicht ganz so optimal war, hatten wir Glück und nutzten jedes Sonnenfenster aus. Gleich zu Beginn unserer Reise besuchten wir das Keltendorf, das ganz in der Nähe unserer Unterkunft war. Dort erfuhren wir, wie die Kelten damals lebten und ihren Alltag meisterten. Besonders in Erinnerung ist uns das eigene Brotbacken im Steinofen geblieben. Den Abend verbrachten wir am See- endlich konnten wir ins Wasser springen und uns abkühlen. Untergebracht waren wir in dem im März neu eröffneten JUFA-Hotel. Jedes Zimmer hatte einen eignen Balkon mit Seeblick - das machte das morgendliche Aufstehen trotzdem nicht einfacher. Am nächsten Tag starteten wir unsere Runde nach Stubenberg, um uns mit ein paar Leckereien einzudecken. Später mussten wir bei der Stubenberg-Rally unser Teamwork unter Beweis stellen und Aufgaben rund um den See erledigen. Ein weiterer Programmpunkt dieser Woche war das Talksteinschnitzen beim Talcus in Stubenberg. Mit Anfeuern beim Fußballspiel und Spiele am See ließen wir den Abend gemütlich ausklingen. Das Highlight der Woche fand schließlich am vorletzten Tag statt: Am Vormittag besuchten wir den Tierpark Herberstein, wo wir die unterschiedlichsten Tiere beobachten konnten. Am Nachmittag besuchten wir dann endlich den Freizeitpark am See! Dort konnten wir uns so richtig austoben. Ein paar von uns fuhren mit dem Rad um den See, andere zeigten ihre Künste beim Trampolinspringen. Für jeden war etwas dabei. Danach mussten wir uns noch einmal richtig abkühlen im See. Manche bewiesen ihren Mut beim Felsenspringen und wuchsen so über sich hinaus. Am Freitag ging es dann schließlich wieder Richtung Heimat. Wir blicken aber auf eine sehr lustige und abwechslungsreiche Woche zurück und halten sie mit positiven Erlebnissen in Erinnerung.



Comments